Gartenblick

KapuzinerkresseDer Einsatz für die Umwelt z.B. bei Greenpeace kommt selten aus der Freude daran, andere auf Versäumnisse hinzuweisen. Der Einsatz für die Umwelt entspringt viel mehr dem Bewusstsein darüber, wie reich, vielfältig und wunderschön die Natur unseres Planeten ist. Und aus der Erkenntnis, dass wir gesunde Ökosysteme brauchen, um als Menschen überleben und genießen zu können.

In den Gärten und auf den Balkonen der Ehrenamtlichen bei Greenpeace Koblenz gibt es natürlich auch viel Natur zu sehen, riechen und zu schmecken. Zwischen all den Informationen und Kampagnen zu Umweltzerstörung vor Ort und auf der Welt, zeigen wir auch ab und zu, was wir bewahren wollen. Deshalb nun ein paar visuelle Eindrücke, was in den Gärten der Koblenzer Greenpeacer so wächst.

Spanische Gänseblümchen

Rotblättriger gelber KleeNatürlich sind alle diese Pflanzen ohne Pestizide groß geworden. In Baumärkten und Blumenläden sind etwa 70% der angebotenen Pflanzen pestizidbelastet. Und das u.a. eine Ursache für das Bienensterben von jährlich 30% in Deutschland. Fragt Euren Floristen vor Ort, welche der angebotenen Pflanzen “bienenfreundlich” sind.

Wunderschöne Naturbilder der Welt gibt es außerdem auf der Multivisionstour von Markus Mauthe im August in Bad Kreuznach, Frankfurt oder Köln.

Erdbeeren

Flugschüler

Ein Flugschüler, der noch ein wenig Angst vorm Fliegen hatte. Aber auch er hat es inzwischen gelernt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>