1. Veganer Weihnachtsmarkt in Koblenz

Vegan sein. Mal wieder so ein Trend, den man einfach nur deshalb mitmacht, um dazu zu gehören und der dann wieder verschwindet?

Wohl kaum. “Vegan” beinhaltet nicht nur das Thema Tierschutz. Wer sich dazu entschließt, vegan zu leben bzw. neugierig auf Alternativen des Konsums von Tierprodukten zu sein, der tut auch etwas gegen den Klimawandel und gegen die Zerstörung der Natur. Die industrielle Viehwirtschaft ist mit die Hauptursache für die Erderwärmung; Regenwälder werden zum Großteil nur deswegen abgeholzt, um Platz für Futteranbauflächen (z. B. Soja) für die knapp 70 Milliarden Nutztiere zu erhalten. Die größtenteils unkontrolliert in die Flüsse dieser Welt abfließenden Dünger und Pestizide aus der Fleischindustrie zuarbeitenden Landwirtschaft töten dabei große Teile unserer Ozeane. (Mehr in unserem Infomaterial)

vwm15-3
vwm15-2

Auf diese Problemfelder möchten viele Koblenzer Organisationen wie die  BUNDjugend, OIKOS, das ISSO-Institut, ARIWA, Hermelin, Lehramt Koblenz, Viva con Agua und eben auch wir von Greenpeace die Menschen aufmerksam machen. Am 5. und 6. Dezember fand aus diesem Grund der 1. vegane Weihnachtsmarkt in Koblenz im Innenhof des Dreikönigenhauses statt. Zusammen konnten wir trotz kurzer Vorlaufzeit einen sehr gut besuchten Markt auf die Beine stellen.  Die vielen Menschen der verschiedenen Organisationen haben es geschafft,  mit veganen Köstlichkeiten wie Pralinen, Lebkuchen, Spinatmuffins, Crêpes, Waffeln, zahlreichen Plätzchenvariationen sowie veganem Glühwein zu überzeugen. Auch vegane Gebrauchsgegenstände, darunter Kerzen, Weihnachtsschmuck, Kleidung und Zahnbürsten konnten erworben werden. Zu Gast waren außerdem das Teehikel, der Weltladen sowie Karins Bioladen, die eigene vegane Spezialitäten und nützliche Informationen im Angebot hatten. Alle Bastler hatten zudem die Möglichkeit, ihren eigenen Weihnachtsmann zu gestalten.

vwm15-1
vwm15-5

Da der vegane Weihnachtsmarkt so gut ankam – wir hatten nicht mit einem derartigen Ansturm gerechnet -, ist natürlich klar: Der vegane Weihnachtsmarkt wird auch im nächsten Jahr wieder stattfinden! Wer nicht solange warten möchte oder es dieses Mal nicht zum Markt geschafft hat, kann sich schon auf kommende Veranstaltungsideen, z. B. ein veganes Sommerfest und weitere Märkte freuen!

vwm15-4

Zum Schluss gilt es, danke zu sagen. Danke an alle (ehrenamtlichen) Helfer, die diesen Markt überhaupt erst ermöglicht haben. Danke an das ISSO-Institut für die Räumlichkeiten, danke an Soul Food für Eure offenen Türen, danke an die KHG für die Tische und Bänke, danke an den AStA der Universität Koblenz für die Übernahme der Flyerdruckkosten, danke an alle Werbenden und vor allem: Danke an alle Besucher für Eure Anwesenheit, Euer Interesse und Eure Spenden! Wir hatten eine schöne Zeit miteinander und sind sehr glücklich, Teil der Koblenzer Bewegung für eine bessere Welt in Sachen Ökologie, sinnvollem Wirtschaften und erfüllendem Miteinander zu sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>