Schützt das Weddellmeer! – Pinguindame Katharina zu Besuch in Koblenz

IMG-20180605-WA0005_webAnfang des Monats  bekamen wir Besuch von der Pinguindame „Katharina“, dem Symboltier der Antarktis. Die besagte 3,50 Meter große Statue macht derzeit eine Tour durch Deutschland und besucht in diesem Monat 20 Städte – am 5. Juni ’18 war Koblenz an der Reihe.

Hintergrund der Veranstaltung ist die Forderung nach einem Meeresschutzgebiet im antarktischen Weddellmeer, welches die dortige Artenvielfalt sichern und direkte menschliche Eingriffe in das empfindliche Ökosystem unterbinden soll. Auch das weltweite Klima würde von dem Schutzgebiet im Weddellmeer profitieren: Intakte Meere können atmosphärisches CO2 binden, wodurch vor allem die Gewässer an Nord- und Südpol für das Weltklima eine wichtige Rolle spielen. Außerdem können durch die Einrichtung dieses Schutzgebiets auch Impulse für den Schutz weiterer Gebiete gesetzt werden – schließlich sollten Wissenschaftler*innen zufolge 30% der Ozeane weltweit unter Schutz gestellt werden, derzeit sind es jedoch nur ca. 6%.

IMG_3490_webUm die Forderung nach dem weltgrößten Meeresschutzgebiet in der Antarktis auch in Koblenz zu verbreiten, waren wir also mit zehn Ehrenamtlichen am Deutschen Eck unterwegs, wo es hieß „Selfies für die Antarktis“: Interessierte Besucher konnten Bilder mit unserer Pinguindame machen, um die Botschaft auf ihren Social-Media-Accounts via #protectantarctic zu verbreiten und weitere Interessierte für den Schutz der Antarktis zu gewinnen. Ein riesiger Countdown zeigte an, wie lange es noch dauert, bis die Antarktis-Kommission CCAMLR (Commission for the Conservation of Antarctic Marine Living Resources) ihre wegweisende Entscheidung trifft.

Bereits beim Aufbau um 11 Uhr zogen wir mit der gigantischen Pinguindame und ihrem Nachwuchs einige Aufmerksamkeit auf uns. Viele Passanten hielten an, um zu beobachten und nach dem Grund für unsere Anwesenheit zu fragen. Um 11:30 Uhr ging es dann schließlich offiziell los. Wir informierten Besucher, machten Fotos, sammelten Unterschriften und standen für Fragen und Diskussionen an unserem Infostand zur Verfügung.

IMG-20180605-WA0007_webEin besonderes Highlight dieses Tages war der Besuch des Leiters der Universitätsmusik der Universität Koblenz-Landau, Christian Jeub, welcher sich als Antarktis-Botschafter für den Schutz der Meere einsetzt. Er unterstützt die Kampagne, da wir als Menschen gefordert sind, unseren Lebensraum auch für nachfolgende Generationen zu erhalten – so Jeub.
Nach Ende der Aktion um 17 Uhr konnten wir rund 200 Unterschriften zählen, was unsere Auffassung bestärkte, einen erfolgreichen Tag hinter uns gebracht zu haben.

Der Schutz des Weddellmeeres ist eine internationale Kampagne von Greenpeace, dementsprechend gibt es in anderen europäischen Ländern derzeit ähnliche Aktionen wie hier in Deutschland. Die Entscheidung über die Einrichtung des damit größten Meeresschutzgebiets der Welt fällt im Herbst – bis dahin brauchen wir jede Stimme, die wir bekommen können! In den letzten Monaten konnten schon einige Menschen von der Notwendigkeit des Meeresschutzgebiets überzeugt werden, wodurch es gelungen ist, deutschlandweit bereits über 200.000 Unterschriften zu sammeln.

Auch du kannst einen wichtigen Beitrag für die Bewahrung einzigartiger Lebensräume leisten! Unterschreibe dafür die Petition unter https://act.gp/katha und gib deine Stimme ab für den Schutz der Antarktis!

IMG-20180605-WA0014_web

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>