Alle Artikel von Greenpeace Koblenz

Der Wahlkompass zur Bundestagswahl 2017 ist da!

Werte Wählerinnen und Wähler im Raum Koblenz,

Umweltschutz ist ein Thema, das in Wahlkämpfen schnell unter die Räder vermeintlich wichtigerer Themen gerät. Dabei ist klar: ohne eine intakte Natur ist unsere Gesellschaft nicht lebensfähig. Denn Klimawandel oder Artensterben sind eben weit mehr als Umweltprobleme: sie haben massive Auswirkungen auf unsere wirtschaftlichen und sozialen Lebensgrundlagen, auf Gesundheit und Sicherheit – und auf die Zukunft unserer Kinder.

Zum Wahlkompass: http://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/files/publications/20170823_greenpeace_wahlkompass_2017.pdf

Greenpeace Wahlkompass 2017 Umweltpolitik

Deshalb hat Greenpeace auch für die kommende Bundestagswahl einen „Wahlkompass“ erstellt. Er soll euch zeigen, Weiterlesen

Abend für Neugierige

Nach der Uni-Rallye war es wieder soweit: Viele Neugierige hatten sich im Wohnzimmer des FreiRaum bei uns eingefunden, um sich ein Bild von unserer Arbeit zu machen. Dias von unseren Aktionen sowie ein paar Worte über Greenpeace im Allgemeinen und Greenpeace Koblenz im Speziellen leiteten den Abend ein. Danach gingen wir bei Tee und Kuchen direkt zum Film “How to change the world” über. Er dokumentiert die Entstehungsgeschichte von Greenpeace – nah an den Pionieren mit ihren bewegenden Momenten und Konflikten.

Filmabend

Wir sind sehr zufrieden mit diesem Abend und hoffen, viele der Gesichter auch noch öfter bei uns zu sehen. Dann an unserer Seite, im Kampf um unsere Lebensgrundlagen und eine erstrebenswerte Zukunft. Schön, dass ihr da ward!

Earth Overshoot Day – 2015 schon am 13. August

Auch dieses Jahr hält der Trend an. Am 13. August war der”Earth Overshoot Day” dieses Jahr – 6 Tage früher als noch 2014.  Jedes Jahr berechnet das Global Footprint Network den Tag im Jahr, an dem die Menschheit die ihr für dieses Jahr zur Verfügung stehende Biomasse verbraucht hat. Sprich: Schon seit dem 13. August haben wir die komplette, nachgewachsene Biomasse für 2015 verbraucht. Bis zum Jahresende vernichten wir vorhandene Biomasse wie Wälder, Böden und Ökosysteme der Meere. Der “Earth Overshoot Day” ist eine andere Art aufzuzeigen, dass wir zur Zeit mehr als 1,5 Erden pro Jahr benötigen, um unseren sogenannten “Überfluss” zu produzieren. (Dabei ist es noch nicht einmal Überfluss. Die menschliche Gesellschaft ist schlicht noch zu unbeholfen, sich effizient zu organisieren. Stattdessen hauen wir uns lieber die Köpfe ein.)

Dieses Ergebnis basiert natürlich auf ausführlichen Analysen, die jedes Land für sich betrachten. Deutschland zum Beispiel bräuchten wir 2,5 mal, um Deutschland zu versorgen. Japan sieben mal, um Japan zu versorgen. Ausführlichere Informationen gibt es hier:

http://www.overshootday.org/newsroom/press-release-german/

Happy Overshoot Day!