Schlagwort-Archiv: unterwegs

SWR besucht die Beluga II

Ein Team des SWR begleitete einen Tag lang die Arbeit von Greenpeace auf der Beluga II. An diesem Tag waren Lisa, Bella und Andy von uns – von Greenpeace Koblenz – auf dem Schiff. 10 Tage lang haben sie mit dafür gesorgt, dass es unter Deck sauber war, die gesamte Besatzung zu essen hatte und die Führungen für alle Besucher reibungslos verlaufen konnten. Der SWR hat Bella sogar zu einem Teil des Beitrags gemacht. Aber seht selbst:

600 Greenpeacer beim GreenCamp – und wir waren dabei!

Es war fast eine unmenschliche Zeit, als sich einige verschlafene Reisende Ende Mai an einem Freitagmorgen am Hauptbahnhof trafen, um sich auf die lange Fahrt gen Berlin zu begeben. Die Müdigkeit verflog aber rasch und wurde von Vorfreude ersetzt, denn es ging zum GreenCamp! Ein ganzes Wochenende würden wir mit anderen Greenpeace-Haupt- und Ehrenamtlichen lernen, uns austauschen, weiterbilden und ganz viel Spaß haben – so unsere Erwartung.

GreencampUnd erfüllt wurde sie. Schon bevor wir überhaupt in der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte am Werbellinsee ankamen, trafen wir auf die ersten Menschen mit Rucksäcken und Taschen, erkennbar als Greenpeacer -  vor wegen der Trinkflaschen aus Metall, Glas oder Keramik. Plastikflaschen wollten wir vermeiden, denn wenn wir von Alternativen zur Plastik im Alltag reden, um den Wandel in Sachen Plastikkonsum und -müll voranzutreiben, ist es auch an uns, auf dem GreenCamp Vorreiter zu sein.

Nachmittags angekommen, bezogen wir unsere Zimmer, in denen wir uns sogleich großzügig ausbreiteten. Und auf ging es zur Begrüßung in die Aula, in deren Anschluss bereits die ersten Workshops stattfanden. Und hier stießen wir auf unser erstes großes Problem: Entscheidungsfindung. Was soll man wählen, wenn alles interessant klingt, man alles mitnehmen und nichts verpassen will?
Weiterlesen

Neuer Workshop “Nachhaltigkeit” begeistert bei LSK in Oberwesel

Am vergangenen Wochenende des 19. Dezembers tagte die 66. LandesschülerInnenkonferenz (LSK) Rheinland-Pfalz in Oberwesel. In Anbetracht der vielfältigen Krisen, in der sich Gesellschaft und Planet derzeit befinden, stand die LSK ganz im Zeichen des Themas “Nachhaltigkeit”. Infolgedessen wurde unter anderem Greenpeace Koblenz angefragt, ob wir zu diesem Thema einen Workshop anbieten könnten. Nach einigen Konzeptionsphasen und Überlegungen waren wir bereit zu sagen: “Ja, können wir.”

Der Workshop, so dachten wir, sollte “Nachhaltigkeit” so klar wie möglich greifbar machen. Gleichzeitig sollte er den 11 Teilnehmer*innen keine fertigen Gedankenkonstrukte vorsetzen, sondern zum Nachdenken anregen. Unser Ansatz war es also, zu Beginn des Workshops persönlichen Standpunkten hinsichtlich “Nachhaltigkeit” und “Nichtnachhaltigkeit” Raum zu geben. Daraus entstand ein erstes Gefühl für die verschiedenen Perspektiven auf das Themenfeld. Im zweiten Schritt stellten wir eine Definition für “Nachhaltigkeit” vor und fragten in die Runde, ob alle für die gemeinsame Arbeit im Workshop mit dieser Definition einverstanden seien:

Nachhaltig handeln bedeutet, so zu handeln, dass Ressourcen noch morgen verfügbar sind.

Tatsächlich waren alle einverstanden. Darauf folgend ging es um die Klärung des Begriffs “Ressource”. Wir sammelten einige Ideen ein und schlugen dann folgende Definition vor:

Ressource ist alles, was X (Du / Familie / Gesellschaft / …) benötigt, damit X gut leben kann.

Auch mit dieser Definition waren alle Teilnehmer*innen einverstanden und die eigentliche Arbeit konnte beginnen: Wir teilten die Gruppe in kleinere Untergruppen auf und baten unsere Workshopgäste, die Ressourcen IHRES Lebens aufzuschreiben. Und das kam dabei heraus: Weiterlesen